Nächste Ausstellung:

Pflanzen & Co.

Asuka Hishiki - casanova - Aquarell Copyright Asuka Hishiki

3. Oktober bis 6. Dezember 2020:

Pflanzen- und Insektendarstellungen von
Asuka Hishiki und Maria Sibylla Merian

Schon als Kind liebte Asuka Hishiki es, durch Naturkundebücher zu blättern und die exakten Darstellungen von Pflanzen und Tieren zu betrachten. „Wie wundervoll wäre es, wie die Expeditionszeichner früherer Jahrhunderte in ferne Länder zu reisen und Pflanzen und Insekten zu zeichnen“ dachte sie. Mit 15 begann sie ernsthaft zu zeichnen, heute zählt die Japanerin zu den bedeutendsten botanischen Zeichnern der Welt. Obwohl sie mit ihren Ausstellungen in allen Kontinenten unterwegs ist, sucht sie ihre Objekte nicht in fernen Ländern. Sie findet sie in ihrem Hinterhof und auf dem Gemüsemarkt. Ein von einer Raupe angebissenes Blatt begeistert sie mehr als eine neu entdeckte Spezies: „Es ist nicht perfekt, und doch angefüllt mit Schönheit.“

Von Raupen angefressene Blätter sind auch das häufigste Motiv der Pflanzenforscherin Maria Sibylla Merian, die 1699 tatsächlich auf einem Schiff von Holland aus nach Südamerika reiste. Ihr Anliegen war es durchaus, wissenschaftliche Neuentdeckungen zu zeichnen. Sie beschrieb als Erste die Verwandlung der Raupe zum Schmetterling und illustrierte ihre Erkenntnisse in wohlkomponierten Kupferstichen und Aquarellen. Das für eine Frau ihrer Zeit unerhörte Leben als Wissenschaftlerin, Autorin und Kupferstecherin beeindruckt allein schon. Merians zeichnerisches Talent würdigt Asuka Hishiki in einem Artikel in dem amerikanischen Magazin „The Botanical Artist“. Sie schreibt: „Es ist so schwierig, Dinge wie Luft, Bewegung, Geruch, Gewicht und Temperatur zu malen. Merians Werke sind großartige und erfolgreiche Beispiele dafür.“

In der Ausstellung „Pflanzen & Company“ sind die Werke der beiden Frauen einander gegenübergestellt. In Zusammenarbeit mit dem „Kunstkabinett Strehler“ präsentiert das Forum über zwanzig Original-Kupferstiche und Aquarelle von Maria Sibylla Merian in sehr gutem Erhaltungszustand. Von Asuka Hishiki sind Original-Aquarelle und Drucke zu sehen.

Die Leidenschaft für die kleinsten Details verbindet sie auf den ersten Blick. Doch bei beiden Künstlerinnen wird schnell klar, dass sie mehr suchen, als die Natur zu kopieren. Nichts Belehrendes haftet diesen Bildern an. Mit unbändiger Freude verfolgen die beiden mit ihren Augen das Kauen der Insekten, das Schrumpeln der Früchte, die Prozesse des Lebens. Zeichnen heißt für sie teilzuhaben an den winzigen, ungeheuerlichen Vorgängen in der grünen Welt.